Skip to main content

Leichte Sicherheitsschuhe mit hohem Tragekomfort

Viele Arbeitsbereiche machen das Tragen von Sicherheitsschuhen erforderlich, denn nur so können schlimme Arbeitsunfälle und Verletzungen effektiv vermieden werden. Neben derben und zumeist schweren Stiefeln erfreuen sich vor allem unauffällige und leichte Arbeitsschuhe großer Beliebtheit. Deshalb erwartet Sie in der Kategorie „Leichte Sicherheitsschuhe“ eine Auswahl der begehrtesten Modelle, die allesamt durch ihr geringes Gewicht überzeugen. Falls Sie keinen geschlossenen Fersenbereich benötigen, wählen Sie einen Schuh der Klasse SB, also eine Sandale, das spart Gewicht.


ruNNex Damen Sicherheitsschuhe S3 GirlStar ESD

58,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon
ruNNex Sicherheitshochschuhe S3 SportStar ESD

68,71 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon
Haix Sicherheitsschuhe Black Eagle Safety 50 low

139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon

Passende Sicherheitsklassen auswählen

  • Für Tätigkeiten mit vergleichsweise großem Gefahren- und Verletzungspotenzial müssen unbedingt Schuhe der Klassen S1P oder S3 angeschafft werden.
  • Diese verfügen neben einer robusten Zehenschutzkappe außerdem über eine durchtrittsichere Zwischensohle. Diese schützt Ihre Füße auch bei einem versehentlichen Tritt auf einen Nagel, ein am Boden liegendes Werkzeug oder andere scharfkantige Gegenstände wirkungsvoll vor schmerzhaften Verletzungen.
  • Arbeit mit eher gerinnen Verlegungspotenzial lassen sich auch sehr gut mit Schuhen der Klassen SB, S1 oder S2 ausgeführt werden.
  • Jedes dieser Modelle bietet Schutz in Form einer Zehenschutzkappe aus Metall oder Kunststoff und verhindert so Arbeitsunfälle. Besonderen Tragekomfort bieten Ihnen Sandalen-Modelle, die über einen offenen Hackenbereich verfügen. Gerade bei Arbeiten, bei denen lange gestanden oder viel gelaufen werden muss, werden Ihre Füße Ihnen die Anschaffung solch bequemer Arbeitsschuhe jeden Tag danken.

Geringes Gewicht – darauf sollten Sie achten

Egal welcher Hersteller, Sie finden bei allen Herstellern leichte Modelle, die durch geringes Gewicht bestechen. Wichtig ist dabei:

  • Bauteile und Kappe sollte nicht aus Stahl sondern eher aus Aluminium oder Plastik gefertigt sein.
  • Wenn Sie keinen Schutz im Hackenbereich benötigen können Sie auch zur Schutzklasse SB greifen, das spart Gewicht ein.

Selbstverständlich erhalten Sie Modelle diese Klassen in ganz unterschiedlichen Ausführungen, aber nicht alle mit geringem Gewicht. Ein Stiefel kann natürlich nicht so leicht sein, wie eine Sicherheitssandale. Achten Sie daher auf die passende Klasse sowie auf verarbeitete Materialien, die leicht sind.