Skip to main content

Cofra Sicherheitsschuhe

Die Firma Cofra stellt Sicherheitsschuhe für viele unterschiedliche Einsatzbereiche und Branchen her. Cofra bietet Arbeitsschuhe für Frauen und Männer an. Diese reichen von geschlossenen Halbschuhen und Sandalen über Stiefel mit unterschiedlichen Schaftlängen bis zu Gummistiefeln. Neben Schuhen mit dem Erscheinungsbild eines klassischen Herrenschuhs umfasst das Sortiment auch weiße Arbeitsschuhe für u. a. den Pflegebereich. Zahlreiche Modelle besitzen ein Erscheinungsbild, das an Sneaker oder Sportschuhe erinnert. Die beiden sportlichen Halbschuhe Meazza und Zatopek stellen beliebte Modelle dar, die wenig wiegen, komfortabel am Fuß sitzen und einen sehr breiten Einsatzbereich zulassen.



Cofra Sicherheitsschuhe Ace S1P 43

69,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Geschichte des Unternehmens

1938 beschloss der Werkarbeiter Ruggiero Cortellino sich selbstständig zu machen und eröffnete im italienischen Barletta (Apulien) eine kleine Werkstatt. Er stellte am Tag 12 Paar Schuhe her, die er aus Ausschussware fertigte (z.B. LKW-Reifen) und auf den lokalen Märkten verkaufte. In den 1950er-Jahren expandierte das Unternehmen, spezialisierte sich auf Arbeitsschuhe und produzierte täglich 2.000 Paar Schuhe. Die Firma erweiterte ihr Sortiment in den 1970er-Jahren, um auch den entstehenden Markt für Sportschuhe zu beliefern und nahm den Namen Cofra an.

In den folgenden Jahrzehnten besann sich Cofra allerdings auf seine Kernkompetenz und konzentrierte sich wieder auf die Weiter- und Neuentwicklung von Arbeitsschuhen, die auch modische Gesichtspunkte berücksichtigten. Heute führt Giuseppe Cortellino das Unternehmen, welches ca. 350 Menschen beschäftigt und nicht nur täglich 15.000 Paar Schuhe, sondern auch Arbeitsbekleidung, Augenschutz, Arbeitshandschuhe und Atemschutzmasken produziert. Eine Erfolgsgeschichte „Made in Italy“ – noch heute produziert der hochgradig automatisierte Betrieb in Barletta.

Die Unternehmensphilosophie

Um den Qualitätsstandard zu sichern, finden während des gesamten Herstellungsprozesses zahlreiche Kontrollen statt. Diese beginnen mit dem sorgfältigen Einkauf der Rohstoffe, setzen sich über Tests in den einzelnen Produktionsstufen fort und enden mit der Abnahme des fertigen Produkts. Alle neuen Produktentwicklungen entstehen durch die enge Zusammenarbeit von Entwicklungs-, Design- und Marketingabteilung. Erst wenn alle drei Abteilungen zustimmen, startet die Produktion, wobei Fachleute von Cofra die Produktionsmittel selbst an die neuen Anforderungen anpassen.

Da die heutigen Arbeitswelten einem steten Wandel unterliegen und sich somit die Anforderungen an die Arbeiter in den einzelnen Berufsfeldern ändern, setzt das Unternehmen auf Forschung und technische Innovationen, um mit seinen Produkten auf diese Entwicklungen zu antworten. In dem betriebseigenen Physik- und Chemielabor entwickeln die Mitarbeiter neue Materialien und testen diese auf sicherheitsrelevante Eigenschaften (u. a. Strapazierfähigkeit, Temperatur- und Chemikalienresistenz).

Mehr über den Hersteller