Skip to main content

WR & WRU: Wasserdichte Sicherheitsschuhe

In einigen Berufen ist es erforderlich wasserdichte Arbeitsschuhe zu tragen. Man unterscheidet dabei zwei Stufen von wasserbeständigen Schuhmodellen, sie tragen die Kennzeichnung WR oder WRU. Es gibt aber auch geeignete Sicherheitsklassen, die angeben, wie beständig sie gegen Wasser sind. Weitere Details finden Sie weiter unten. Im Folgenden finden Sie entsprechende Sicherheitsschuhe.

Passende Schutzkategorien

Man unterscheidet bei der Wasserdichtigkeit nicht nur das Eindringen von Wasser, sondern auch die sogenannte Wasseraufnahme (also wie viel Wasser vom Material aufgenommen werden, gemessen in Prozent oder mg). Achten Sie daher auf die Klassen von Arbeitsschuhen. Dazu gehören diese Kennzeichnungen:

  • WR Sicherheitsschuhe: Diese Schuhmodelle sind komplett wasserdicht. Es kann also kein Wasser in den Innenbereich dringen.
  • WRU Sicherheitsschuhe: Die Kennzeichnung WRU sagt aus, dass die Schuhoberfläche (Schaft) gegen Wasser geschützt ist.

Wasserdichte Arbeitsschuhe im Beruf

Die eindringende Nässe ist das eine Problem, wenn dann noch kaltes Wetter dazukommt, sind die Füße noch anfälliger für Kälte. Und bei Arbeiten im Freien, ist dies keine Option.

  • Allen Arbeiten, die draußen ausgeübt werden sind daher besser mit wasserdichten Sicherheitsschuhen auszuüben. Dazu gehören zum Beispiel Gärtner, Bauarbeiter oder Dachdecker.
  • Bei einigen Tätigkeiten im Innenbereich von Gebäuden können aber auch nasse Füße entstehen. Das kann ein Job in einer Küche sein, in einer Wäscherei oder aber ein Pflegeberuf.

Geeignete Sicherheitsklassen

Neben den oben genannten Zusatzanforderungen gibt es auch noch Sicherheitsklassen, die ebenfalls etwas über Wasserbeständigkeit aussagen.

  • S2 und S3 haben automatisch die Schutzmerkmal WR und WRU.
  • S4 und S5 sind immer Stiefel und haben zudem noch einen 15 minütigen Schutz gegen Wassereintritt.

Klassen S3 und S5 haben eine bedingte Wasserdichtigkeit (sie nehmen in 60min maximal 30% Wasser auf. Innerhalb von 30min liegt die Wasseraufnahme bei unter 2g. Beim Kauf sollten Sie daher je nach Anforderungen zu wasserdichten Arbeitsschuhen oder gleich zu Stiefeln greifen, die entsprechende Auszeichnungen aufweisen.