Skip to main content

HKS Sicherheitsschuhe

Be protected lautet der treffende Slogan, der mit Sicherheitsschuhen der Marke HKS verknüpft ist. Das Unternehmen verspricht, Sicherheit am Fuß mit hohem Wiedererkennungswert und in bester Qualität zu liefern. Als gemeinsame Grundlage haben alle HKS-Berufsschuhe rutschfeste Sohlen, ein bequemes Innenleben, schützende Zehenkappen, atmungsaktives Futter und bestehen aus hochwertigen, scheuerbeständigen Materialien. Darüber hinaus sind je nach Sicherheitsklasse Sonderausstattungen gegeben.




Berufsschuhe mit Wiedererkennungswert

Mehrweitenoptionen, ESD-Ausführungen, metallfreie Berufsschuhe oder antistatische Ausrüstungen bieten alle Anbieter am Markt. An der eigenständigen Optik und der herausragenden Qualität erkennt man die HKS-Schuhe. Sie sind in verschiedene Kollektionen aufgeteilt: Challenger, EGB-ESD-Schuhe, Berufsschuhe in Übergrößen, die weiße Serie, „Fit for Work“-Modelle und „Cross“-Modelle. Der Look aller Schuhmodelle ist erkennbar aufeinander bezogen. Man orientiert sich an flachen und halbhohen Wander- und Trekkingschuhen.

In der „Fit for Work“-Kollektion sind Damen-Arbeitsschuhe zu finden. Hier darf ein Berufsschuh auch mal fliederfarben sein. Ansonsten dominiert bei HKS die Farbe Schwarz. Im Menü dieses Herstellers kann man die Kollektionen nach Berufen, Sicherheitsklassen, gewünschter Schuhform oder der Schuhweite abfragen und geeignete Schuhe selektieren. Preislich sind die HKS-Berufsschuhe in der mittleren Preisklasse einzuordnen. Optisch ähneln sie robusten Alltagsboots, sportliche Sicherheitsschuhe oder Sneakers. Das dürfte die Beliebtheit von Berufsschuhmodellen wie „Challenger“ oder „Rock P“ steigern. Das in Nettetal angesiedelte Unternehmen entwirft und fertig alle Schuhmodelle selbst.

Gut zu Fuß am Arbeitsplatz

Die HKS-Sicherheits- und Arbeitschuhe werden in Deutschland angefertigt. Ihnen geht der Ruf voraus, zu den anspruchsvollsten Berufsschuhen am europäischen Binnenmarkt zu gehören. Die Marke HKS verkörpert Sicherheit, hohen Tragekomfort, erstklassige Verarbeitungsqualität und eigenständiges Design.

HKS steht übrigens für „Heinrich Klumpen & Söhne“, ein Familienunternehmen mit langer Tradition seit 1908. In diesem Unternehmen wird trotz aller Automatisierung teilweise noch mit der Hand gearbeitet. Das gewährleistet Präzision. Bei harter Arbeit sollen wenigstens die Sicherheitsschuhe bequem sein und anatomisch unterstützen. Statt schwerer Stahlkappen verwendet HKS leichte Aluminium Ergonomic-Zehenschutzkappen.

Wer tragbare Sicherheitsschuhe im Freizeitlook sucht, ist hier gut bedient. Innovative Technologien wie das Direktbesohlungsverfahren hat man bei HKS zuerst eingeführt. Heutzutage nutzt man auch modernste Lasertechnologie. Die 80 Mitarbeiter des Familienunternehmens arbeiten beständig daran, gegenüber der Konkurrenz im Berufsbekleidungsmarkt zu bestehen und dem Endkunden entscheidende Vorteile zu bieten. HKS-Berufsschuhe und Sicherheitsschuhe sind nicht nur im Aussehen anspruchsvoll, sondern erfüllen auch die hohen Qualitätskriterien, die vom Firmeninhaber vorgegeben sind.

Mehr über den Hersteller