Skip to main content

Sicherheitsschuhe für Gastronomie & Küche

Sicherheitsschuhe sind auch in der Gastronomie Pflicht. Je nach genauem Aufgabengebiet kann auch in der Küche einiges passieren. Arbeitsschuhe sind in unterschiedliche Klassen unterteilt, die angeben, welche Schutzfunktionen geboten werden. Im Folgenden finden Sie eine Reihe von passenden Berufsschuhen für die Gastronomie.



Trocken, Geschützt und gemütlich

Der Arbeitsbereich des Gastronomiegewerbes stellt an Ihr Schuhwerk ganz besondere Ansprüche. Neben Feuchtigkeit und Nässe müssen geeignete Sicherheitsschuhe je nach Tätigkeitsbereich auch vor Stößen und Klemmverletzungen schützen, und einen rutschfesten Stand zu jedem Zeitpunkt garantieren. Deshalb haben wir für Sie in der Kategorie „Arbeitsschuhe für Küche und Gastronomie“ eine Auswahl der begehrtesten Schuhmodelle zusammengestellt, die durch hochwertige Verarbeitung, Langlebigkeit und perfekte Schutzeigenschaften überzeugen.

Zur Wahl des idealen Sicherheitsschuhs ist der hauptsächliche Einsatzzweck ausschlaggebend. Die Bandbreite der verfügbaren Modelle reicht von bequemen Sandalen über schicke Halbschuhe für Servicepersonal, bis hin zu wasserfesten Stiefeln für Reinigungspersonal. Dabei verfügen die verschiedenen Arbeitsschuhe für Küche und Gastronomie über unterschiedliche Sicherheits-Ausstattungen und sind in bestimmte Schutzklassen unterteilt.

Welche Schuhe sind in Gastronomie empfehlenswert?

Sicherheitsschuhe haben alle eine Zehenschutzkappe. Sie besteht aus Metall, hartem Plastik oder einer Mischung. So sind Zehen vor herunterfallenden Gegenständen oder Quetschungen geschützt.

  • Zudem sollte der Fersenbereich geschlossen sein, damit es ausgeschlossen ist, dass die Ferse verletzt werden kann. Sonst wäre auch die Klasse SB möglich.
  • Weiterhin sollten Spritzer von der Spüle oder eine herabfallende Speise nicht zu nassen Füssen führen. Daher ist es ratsam ein Arbeitsschuh zu wählen, der Schutz gegen eindringendes Wasser hat. Das kann nur der Schuhoberteil sein oder der komplette Schuh. Diese tragen die Bezeichnung WR und WRU.

Daher sollte ein Schuhmodell der Klasse S2 genutzt werden. Zum besseren Verständnis finden Sie unten noch weitere Erklärungen zu den Arbeitsschuhen in der Gastronomie.

Funktionen der Sohle

Die Sohle kann auch mehreren Funktionen gerecht werden.

  • So gibt es antistatische Modelle, was in der Gastronomie jedoch nicht notwendig ist. Zudem muss die Sohle auch nicht zwangsläufig durchtrittsicher sein, da in Küchen nicht mit am Boden liegenden Nägeln zu rechnen ist.
  • Wichtig ist jedoch, dass die Sohle rutschhemmend ist. Denn es kann durchaus vorkommen, dass fettreiche Flüssigkeiten oder Wasser am Boden vorzufinden sind, das soll nicht dazu führen, dass Sie ausrutschen.
  • Achten Sie daher auf die Kennzeichnung SRA, SRB und SRC. Es gilt dabei, dass SRB ebenfalls die Schutzkriterien von SRA beinhaltet und SRC die beiden vorgelagerten Schutzmerkmale.

Damit Sie vor den gängigen Gefahren geschützt sind, können Sie in den oben aufgeführten Sicherheitsschuhen für die Küche stöbern. Es gibt mehrere Markenhersteller, wie Abeba, Cofra oder Safety Jogger, die passende Modelle im Angebot haben.

Auch in der Küche lauern Gefahren

Für Tätigkeiten mit geringem Verletzungspotenzial aber langen Arbeitszeiten im Stehen, bieten sich bequeme Sandalen an. Diese bieten einen rutschfesten Stand und verfügen ab Klasse S1P über eine Zehenschutzkappe. Um besonders hohen Tragekomfort zu genießen, sollten Sie bei der Wahl auf Modelle mit stoßdämpfender Sohle setzen. Diese erkennen Sie an der Kennzeichnung E und ist bei Modellen der Klasse S1 oder höher Standard.

Beim Umgang mit schweren Töpfen, Hubwagen oder anderen verletzungsanfälligen Arbeiten im Gastronomie-Bereich ist die Verwendung von Sicherheitsschuhen der Schutzklasse S1P oder höher Pflicht. Diese verfügen neben einer integrierten Zehenschutzkappe auch über eine durchtrittsichere Zwischensohle, die vor Verletzungen bei einem versehentlichen Tritt auf scharfe oder spitze Gegenstände schützt.

Für Reinigungsarbeiten bieten sich verschiedene Modelle der Kennzeichnung WR und WRU an. Die wasserfesten Arbeitsschuhe garantieren egal ob als Stiefel oder Halbschuh trockene und gut geschützte Füße.